Gehorsam vs. Liebe

Liebe und Gehorsam schließen einander aus. Sie können nicht zusammen existieren.
Jemand, der Gehorsam fordert, macht den anderen zum Untertan. Er missachtet den freien Willen des Menschen und droht ihm bei Nichtgehorsam Bestrafung an. Das ist glasklar negatives Ego „besser als, schlechter als“. Es bedeutet auch: Du bist mein Besitz, mein Sklave und hast das zu tun, was ich will.“
Damit ist dieser Gott im Paradies entlarvt. Er behauptet zwar, die Menschen hätten freien Willen, bestraft diese Eva aber als sie ihm nicht gehorcht. Dieser Gott ist ein Trickser/Betrüger, der noch nie etwas mit Göttlichkeit oder Liebe zu tun hatte.
Da fällt auch dieser perverse Gott-Vater drunter. Auch er verhält sich so.

Vaterliebe?

Aufopfern musst du dich und damit andere lieben
Und wenn du am Ende bist, sind sie zufrieden.
Weißt du, Heilige haben das auch gemacht
drum sind sie in den Himmel gekommen, hat die Kirche gedacht.

Gott hat seinen Sohn ans Kreuz nageln lassen
Und das als göttlicher Vater – da kann doch was nicht passen!
Hast du das jemals von einem Vater gehört?
Und du hast einen Gott, den das nicht stört.

Denk doch mal nach über die komische Geschichte:
Gott schaut zu, wie sein Sohn dahinsiechte.
Wenn das Liebe sein soll, drauf kann ich getrost verzichten,
drum glaub ich sie nicht mehr, diese blöden Geschichten!

Was würden denn weltliche Eltern tun aus Liebe?
Zuschauen, wie ihr Kind bekommt all diese Hiebe?
Sie würden ihm helfen, seine Kraft zu entdecken,
so dass keiner mehr wagt, es so zu erschrecken!

© Silvia I. Bomhardt

Der strafende Gott

Lieber Gott, was hab ich dir nur getan,
dass du mich so bestrafst? Ich komm da nicht ran.
Hilf mir doch bitte, aber nicht durch Strafe,
lass mich erkennen, was ich als Lüge in mir habe.

Ich hab eine panische Angst vor dir,
dass du mich vernichtest, wenn ich klopf an deine Tür,
dass du mich umbringst oder sonst was machst
und ich nicht mehr bin und so für dich keine Last.

Ich bin so einsam, fühl mich von zwei Seiten geprügelt,
ich steh dazwischen und duck mich genügend.
Ich muss draussen stehen, zuschauen und leiden,
damit du versöhnt wirst – ich kann’s nicht begreifen.

© Silvia I. Bomhardt

Advertisements
Veröffentlicht unter Angst, Domination, Erde, Falschinterpretation, Glauben an, Manipulation, Negatives Ego, Scham, Schuld | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verlogene „Liebe“

Ich hab so satt, dass uns Menschen seit tausenden von Jahren Mitleid als Liebe gepredigt wird! Das ist so ein mieses Spiel. Niemand kann sich damit frei entfalten, weil es angeblich immer nur um andere geht. Diese Fremdheit und Lieblosigkeit uns selber gegenüber wird dann angeblich im Himmel belohnt. Es ist einfach nur krank!

Veröffentlicht unter Angst, Domination, Falschinterpretation, Glauben an, Manipulation, Negatives Ego, Scham, Schuld | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Christentum

Das Christentum ist die perfekte Bedienungsanleitung zum Thema: „Wie zerstöre ich mich am effektivsten selber.“
Denn es geht nie um mich sondern immer nur um andere. Allein das zeigt schon auf, es ist negatives Ego. Retter/Erlöser spielen für alle anderen, denn die sind ja so dumm, arm oder zurückgeblieben (besser als – schlechter als), usw. Das hat nichts mit Hilfe zu tun, das ist Helfersyndrom, Arroganz und Größenwahn!
Wie soll ich andere lieben, wenn ich überhaupt nicht mitspiele, mich überhaupt nicht kennenlernen darf. Nach dieser verlogenen Lehre geht es nicht um mich. Eigenliebe ist angeblich des Teufels, Sünde etc. etc.

Veröffentlicht unter Angst, Domination, Erde, Falschinterpretation, Glauben an, Liebe, Negatives Ego, Schuld | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Christlich katholische Tuntenweiber

Im gesamten Christentum (insbesondere im Katholizismus) und in allen Religionen, die aus der Bibel hervorgegangen sind, gibt es keine Frauen. Das sind alles nur Tuntenweiber, die sich irgendwelche alten Patriarchen zusammengesponnen haben. Ihre armseligen Vorstellungen, was Frauen angeblich sind und nichts davon stimmt!
Es ist höchste Zeit, dass endlich die Frauenenergie und die Frauennatur aufmacht und zwar weltweit. Das, was Frauennatur und Frauenenergie wirklich ist.
Frauen werden nicht geschwängert und werfen auch keinen Nachwuchs. Sie sind Teil meines Ich-Bin, der mir bis jetzt verborgen war. Sie sind nicht getrennt von mir und sie sind auch keine Form oder Partnerin.
Die Totalität von Frau ist nicht nur grün Licht und ist nicht Geld!

Veröffentlicht unter Angst, Domination, Eigenliebe, Entwicklung, Erde, Falschinterpretation, Glauben an, Negatives Ego, Scham, Schuld | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alle lieben müssen?

Das ist christlich verlogener Heiligenschein-Mist! Wenn ich in meinem Spiel alle Figuren angeblich liebe, dann lüge ich sowohl die Mitspieler als auch mich an und, was vielleicht noch wichtiger ist, ich verbaue mir die Chance zu erkennen, wo „der Wurm drin ist“. Nur durch die Reiberei mit den Figuren, die mich aufregen oder die ich nicht mag, sehe ich, dass ich auf einen belief oder eine Falschaussage reingefallen bin und kann nachforschen, was die Uesache dafür ist um das zu korrigieren.

Veröffentlicht unter Eigenliebe, Entwicklung, Erde, Falschinterpretation, Glauben an, Liebe, Spiritualität, Selbstentfaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Arme Besserwisser

Jemand, der angeblich alles weiß, ist doch arm dran. Was hat ihm denn das Leben noch zu bieten? So jemand muss sich doch total langweilen. Eigentlich ist er dann ja schon gestorben.
Das wirkliche Genie würde sich niemals in diese Lage bringen, denn das wäre etwa so, wie sich selber den Teppich unter den Füßen herauszuziehen.

Veröffentlicht unter Domination, Falschinterpretation, Glauben an, Intelligenz | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Sinn und Zweck des Menschen auf der physischen Ebene

Der Sinn und Zweck unseres Menschendaseins auf der physischen Ebene ist die Entfaltung unserer Einzigartigkeit und unseres Genies und zwar von jedem einzelnen Menschen. Erst das ergibt eine wunderbare Symphonie.
Die Aussage, wir seien alle eins, ist falsch. Diese Aussage bewirkt, dass wir alle in einen großen Topf geworfen werden, erhitzt, umgerührt und fertig ist der Einheitsbrei.
Schwarmintelligenz und Herdentrieb haben im menschlichen Dasein nichts zu suchen. Das gehört ins Tierreich.
Wir haben als Menschen lange genug die Erlaubnis gegeben, für unsere freie Entfaltung und unsere Einzigartigkeit bestraft, geprügelt und getötet zu werden. Jetzt ist Schluss damit! Die Gestattung ist entzogen!
Einzigartigkeit und Genialität sind keine Sünde, sind auch nicht Egoismus und nichts und niemand hat das Recht, uns dafür zu bestrafen! Es ist einfach Zustand des Ich-Bin. Genau darin besteht die neue Welt.

Veröffentlicht unter Angst, Domination, Eigenliebe, Entwicklung, Erde, Falschinterpretation, Glauben an, Intelligenz, Liebe, Manifestation, Manipulation, Negatives Ego, Scham, Schuld, Selbstentfaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Würde des Menschen

Die Würde des Menschen ist sein Recht auf Entfaltung. Bis jetzt war die Würde versiegelt. Das Siegel ist gelöst.
Da passt die Lazaris Quotation of the Week genau dazu:

„People will seek human dignity
for themselves, for those they love
and for all of humankind.
Human dignity is integral to
the spiritual quest.“
Lazaris

Übersetzung:
Die Leute werden die Würde des Menschen suchen,
für sich, für die, die sie lieben und
für die gesamte Menschheit.
Die Würde des Menschen ist fester Bestandteil
für das geistige Streben.

Veröffentlicht unter Eigenliebe, Entwicklung, Erde, Intelligenz, Liebe, Manifestation, Schöpferkraft, Spiritualität, Selbstentfaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Erde retten müssen?

Das ist Größenwahn im Reinformat. Das Erdbewusstsein ist Milllionen Jahre älter als das Menschenbewusstsein. Da muss nichts gerettet werden. Die Erde ist gut genug. Wenn jemand glaubt, etwas oder jemanden retten zu müssen, dann glaubt er, etwas oder jemand ist nicht gut genug und das ist negatives Ego.
Die Erde ist genauso wenig Materie wie ich auch. Sie ist, genauso wie ich, intelligenter, schwingender Lichtfunke und Lichtfunken kann niemand erschaffen, auch dieser verlogene alte Bibelgott nicht.
Ich bin mal gespannt, wie sich mein Teilhaben am Erdenbewusstsein nach dieser Erkenntnis verändert, nachdem ich schon so lange versuche, mit der Erde in Kontakt zu kommen, was bis jetzt immer scheiterte.

Veröffentlicht unter Domination, Entwicklung, Erde, Falschinterpretation, Glauben an, Intelligenz, Liebe, Manifestation, Manipulation, Negatives Ego, Schöpferkraft, Schuld | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gefoltert, am Kreuz gestorben und wieder auferstanden?

Das ist eine Lüge! Das, was mein Seelensymbol Männer ist, ist Zustand des Ich-Bin. Es ist nicht geboren worden und stirbt nicht. Es hat auch keine Auferstehung! Es ist kein Körper, hat kein Geschlecht und kann keinen Nachwuchs zeugen oder etwas erschaffen. Es ist eine „Qualität“, die ich bin.
Diese Lüge hatte den Zweck, den Christen Schuld in die Schuhe zu schieben, damit sie gehorchen und es ist eine Falschinterpretation der Einweihung „Tod“. Bei dieser Einweihung stirbt die Vergangenheit und die Ängste aber ich lebe trotzdem weiter auf der physischen Ebene aber dann mit Freude und Freiheit.
Mein Seelensymbol Männer ist kein Rettter/Erlöser und auch kein Opfer/Märtyrer, denn ich muss nicht errettet oder erlöst werden und ich muss auch nicht leiden. Ich war immer schon gut genug.
Der nackte junge Mann symbolisiert Mut, Stärke und selfconfidence (das hat mehrere Bedeutungen, wie z. B. Selbstvertrauen, Selbstsicherheit, etc.)
Ich bin gespannt ob jetzt die anderen „Männer“ auch aufmachen, wie z. B. der wirkliche alte Mann und nicht dieses unmenschliche alte Scheusal aus der Bibel.

Veröffentlicht unter Angst, Domination, Eigenliebe, Entwicklung, Erde, Falschinterpretation, Glauben an, Manifestation, Manipulation, Negatives Ego, Schuld | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar