Das alte rote Feuerwehrauto

Ich fuhr zum Einkaufen und brüllte schon mindestens 2x im Auto. Als ich auf dem Parkplatz des Supermarktes eine Glasflasche in den Container warf, sah ich das uralte rote Feuerwehrauto. Es stand ziemlich genau dort wo auch vor ein paar Wochen der Bär lag. In der Online-Community schrieb ich dann: „Hoffentlich brennt es nirgends, denn damit ist löschen bestimmt nicht möglich.“
Von allen Seiten kam Unverständnis. Niemand verstand, warum dieses alte Auto nicht löschen könnte. Später am Abend wurde mir auf einmal klar, die hatten recht. Dieses alte Auto hatte mein Leben lang ein Feuer in mir gelöscht, das ich dringend brauchte. Einser Chacra, Schwingung Licht rot, safety security (Sicherheit). Die ganze Zeit hatte ich schon bemerkt, dass das 1-er Chacra immer wieder verkrampfte und ich wusste nicht warum. Später hörte ich dann noch in einem Lied „many suddenly clears“ (vieles klärt sich ganz plötzlich). Ich war erleichtert und wartete auf die Klärung. Ganz unspektakulär wurde mir auf einmal klar: Wenn ich etwas manifestiere, dann muss dafür niemand zahlen, niemand arbeiten und niemand die Beine breit machen. Ich kann also getrost manifestieren ohne ein dauerndes schlechtes Gewissen zu haben. Es hat nichts mit anderen Leuten zu tun.

IMG_2203

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Angst, Eigenliebe, Entwicklung, Falschinterpretation, Glauben an, Manifestation, Scham, Schöpferkraft, Schuld, Selbstentfaltung, Unterdrückung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s