Mich selber lieben lernen

Irgendwie hab ich den Verdacht, das geht überhaupt nicht. Liebe ist Zustand des Ich-Bin, das kann ich doch nicht lernen. Mein ganzes Dasein war bis jetzt davon motiviert, mich selber lieben zu lernen. Deshalb hab ich gemacht und getan, egal was.
Es müsste eigentlich reichen, den ganzen Schutt, den ich mir von verschiedenen Quellen überschütten hab lassen, einfach loszuwerden. Die Hauptquelle dazu ist, wie immer bei mir, Kirche und Religion. Die haben doch behauptet, Selbstliebe sei Sünde, Egoismus. Gott liebt die Menschen nicht, deswegen hat er sie aus dem Paradies geworfen, usw. usw.
Ich war noch nie wirklich getrennt von mir. Das hab ich nur gespielt. Ich muss auch nicht umziehen in die Heimat von Gewinnern, denn ich war noch nie wo anders!

Sexpotential – ist das alles?

Mann und Frau bestehen nur aus Unterleib,
das ist alles, was ihnen an Kreativität noch übrig bleibt,
der Rest ist von der Welt total unterdrückt
und die Menschen werden damit fast verrückt,
Dieses Minipotential nennt die Welt dann Liebe
und dieses bisschen Sex bedrohen manche noch durch Hiebe.

Geliebter Mensch, bitte erkenn doch die Lüge,
ich weiß, die Angst schnürt dich ein zur genüge.
Trotzdem, fang an zu denken und zu fühlen,
hör in dich hinein und beginne zu wühlen.
Du wirst erstaunt sein ob der Klarheit der Dinge,
die du hörst und erkennst, mach auf und gewinne.

Stell alles in Frage, was du im Außen hörst,
egal wo es herkommt, oder wer dich erlöst.
Glaubst du wirklich, du hast nur Sexpotential?
Du bist Göttlichkeit, soviel wert wie das All.
Also schau dich um am Himmel und auf Erden
und du siehst das Potential, das sie dir verwehren.

© Silvia I. Bomhardt

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Angst, Dankbarkeit, Eigenliebe, Entwicklung, Erde, Falschinterpretation, Glauben an, Liebe, Mitleid und Selbstmitleid, Scham, Schuld, Selbstentfaltung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s