Christus

Christus ist nichts anderes als Libido und Kapital. Es hat nichts mit meinem Ich-Bin zu tun sondern ist einfach nur ein Konzept um das Spiel der Trennung aufrecht zu halten. Dieser Christusstern, bei dem sich zwei Dreiecke ineinander schieben, ist damit beendet, denn Libido und Kapital müssen nicht vereinigt werden.
Religion als „religio“, Versöhnung, Vereinigung, hat ausgedient, denn ich war nie getrennt.
Das erklärt auch, warum nie irgendeine Hilfe aus dieser Christusecke kam, denn Kapital und Libido können mir in nichts helfen. Keines von beiden Konzepten ist dazu ausgestattet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Domination, Falschinterpretation, Glauben an, Manifestation, Manipulation, Scham, Schöpferkraft, Schuld abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s