Wohl kaum Mutter

Diese Mutter, die ihre Kinder als Besitz, als Eigentum und als Sklaven hält und die nur dazu da sind, ihr zu gehorchen, für sie zu arbeiten, sie glücklich zu machen, ihren Vorstellungen zu entsprechen, damit sich diese Mutter großartig und toll fühlt aber ihre Kinder dabei kaputt gehen, sowas ist keine Mutter und sowas ist keine Liebe! Das ist „Mutter Kirche und ihre Lehre“!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Angst, Domination, Falschinterpretation, Glauben an, Manipulation, Schuld abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s