Menschen als Eigentum

Wer behauptet, ein Mensch sei sein Eigentum, sein Besitz, betreibt Sklaverei. Da kann der-/diejenige noch so oft behaupten, das sei Liebe.

Das war noch nie Liebe sondern ist Egoismus und Selbstherrlichkeit.

Das gilt für Familien genauso wie für Staatsgebilde. Für alles, wo mehr als ein Mensch drin verwickelt ist und dieses Spiel spielt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Eigenliebe, Entwicklung, Falschinterpretation, Glauben an, Spiritualität abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s