Fürsorge?

Das, was uns Menschen als Fürsorge angedreht wird, ist das Allerletzte! Da werden Menschen als nichtsnutzige kleine Wichte hingestellt, die die Brösel essen müssen, die von anderer Leute Tisch fallen. Fürsorge bedeutet auch nicht, dass ich andere Menschen versorgen muss. Niemand muss jemand anderen versorgen.

Das Fatale daran ist, Fürsorge gibt es wirklich: Fürsorge = caring = mir liegt was an mir/dir. Das hat nichts mit sozial zu tun.

Das einzige, was die beiden Definitionen gemeinsam haben ist, sie verwenden das gleiche Wort.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Eigenliebe, Entwicklung, Falschinterpretation, Glauben an, Liebe, Selbstentfaltung, Spiritualität abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s