Die Heimkehr des verlorenen Sohnes?

Was für eine saudumme, verlogene Story!
Gott Göttin hat keinen Sohn!
Wenn man diese blöde Geschichte genauer anschaut, dann wird ersichtlich, dass jemand, der das glaubt, nicht „nach Hause“ kommen kann. Denn diese angebliche Heimat ist nichts anderes als der Punkt an dem wir hier in die Erdeninkarnation eingetreten sind. Alles, was wir versucht haben um uns zu entwickeln und zu wachsen, ist für die Katz, denn am Ende stehen wir wieder auf Punkt „0“! Da hätten wir uns die Inkarnation auch sparen können, wenn sich nichts verändert. Wir verbringen unser Dasein im Stillstand. Unsere einzige Quelle ist das verlogene alte Märchenbuch, bei dem es sowieso immer nur darum geht, wir Menschen seien nicht gut genug = Negatives Ego!

Heimat hat nichts mit Religion, Kirche, Orion oder mit Vergangenheit zu tun!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Eigenliebe, Entwicklung, Liebe, Selbstentfaltung, Spiritualität abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s